Törn Fürstenberg 1

Törn Vorschlag für 3 Tage mit einem Boot oder einer Yacht (ohne Führerschein) Mildenberg – Himmelpfort – Fürstenberg – Templin – Kuhwallsee – Mildenberg

Tag 1: Je nach Übergabezeit und Verkehr auf der Havel benötigen Sie für den Törn von Mildenberg bis Himmelpfort am Stolpsee ca. 5 Stunden Fahrtzeit, inklusive der 4 Schleusen, die zu passieren sind. An der Schleuse Regow kann sich in der Ziegenkäserei mit regionalen Produkten eindeckt werden. http://capriolenhof.de/

Bei Wind empfehlen wir einen Anleger in Richtung Schleuse zu kommen. Sehr gut liegt es sich auch beim Bootshaus Himmelpfort. Direkt daneben befindet sich der Fischer mit frischem Angebot aus Fluss und See. http://www.stolpseefischer.de/

In dem kleinen, idyllischen Ort Himmelpfort kann die Ruine des ehemaligen Zisterzienserklosters mit Kloster- und Kräutergarten besucht werden. Auch das Postamt vom Weihnachtsmann befindet sich im Himmelspfort.http://www.himmelpfort.de

Eine gute Stunde Fahrt entfernt liegt die Stadt Fürstenberg. http://www.fuerstenberghavel.de/

Tag 2: Am zweiten Tag des Törns beginnt die Rückfahrt. Die Rücktour geht von Rheinsberg direkt Richtung Mildenberg. Hinter der Schleuse Schorfheide geht es in Richtung Templin. Ein Stopp empfiehlt sich im Stadthafen von Templin. Die attraktive Stadt Templin ist ummantelt von einer fast intakten Stadtmauer. Die vielen kleinen Geschäfte und Lokale in der Innenstadt laden zum Flanieren und Verweilen ein.http://www.templin.de/

Bei schlechtem Wetter, was wir natürlich nicht hoffen, bietet sich ein Besuch in der die Naturtherme an. http://www.naturthermetemplin.de/

Tag 3: Für den Törn von Templin bis Mildenberg benötigen Sie ungefähr 4-5 Stunden Fahrzeit. Sollte genügend Zeit vorhanden sein, könnten Sie auf dem Großen Kuhwallsee, einem idyllischen Waldsee, vor Anker gehen. Vom Großen Kuhwallsee ist Mildenberg in ca. 1,5 Stunden zu erreichen.

Google Törnkarte: